fct_logofiller

FC Thayngen Frauen
Login Passwort OK  
Aktuell
Archiv
Termine
Pinwand
Das Team
Download
Reiat United
FC Thayngen
FC Lohn
FVRZ
SFV Clubcorner
Besucher heute: 67
Seit 28.01.2016: 54204

 

 

Thayngen - Veltheim 2-4
09.05.17, Franco Ambrosini
              

Unglücklich gekämpft, 2-4 Niederlage gegen Veltheim

 

Ein intensives, spannendes und gutem Spiel endete mit einer weiteren unglücklichen Niederlage unserer Mädels. Unsere Girls erwischten den etwas besseren Start, doch das Spiel glich sich schnell aus und so entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel auf schwerem Boden. Die Thayngerinnen versuchten den Ball schnell laufen zu lassen doch die Winterthurerinnen entgegneten kampfbeton und sehr zweikampfstark. Allmählich gewannen sie die Mehrheit dieser Zweikämpfe und bekamen das Spiel besser in den Griff. Unser Team konterte aber immer wieder stark über die Seiten, so auch beim Führungstreffer. Alisha wurde mustergültig eingesetzt – ihre Hereingabe von Kati vollendet. Ein Konter wie aus dem Lehrbuch. Veltheim war darüber nicht erfreut aber keineswegs geschockt. Sie drückten noch vehementer auf den Ausgleichtreffer, der auch kurz vor Halbzeit verdientermassen fiel durch ihre beste Spielerin. Der wohlverdiente Pausentee konnte kommen.

 

Nach der Pause hatten wir Jessica endlich besser unter Kontrolle (leider nicht immer ganz). Sie war es, die die meisten gefährlichen Angriffe in der 1. Halbzeit eingeleitet hatte. Das Spiel war sehr ausgeglichen und wog hin und her. Kurz vor Ablauf der ersten Stunde prallten Jasmin und Julia ineinander. Jasmin musste danach, nach einer wiederum tollen Leistung, das Spielfeld mit Kopfbrummen verlassen – Mia kam zum Handkuss J und stellt sich, im Dienste der Mannschaft, als Torhüterin zur Verfügung. Und sie machte ihre Sache bis zum Schlusspfiff sehr gut (man bedenke, dass Mia das aller erste Mal im Tor stand). Der Zusammenprall führte dazu noch zum 1-2 durch ein Eigentor. Die Mädels mussten sich zuerst wieder zurecht finden. Dabei kam ihnen sicher der aus dem nichts entstandene Ausgleichstreffer. Jules versenkt einen Abpraller zum vielumjubelten Treffer. Nun bekamen die Zuschauer, die für mich (Schreiberling) beste Viertelstunde der Thaynger Mädels in dieser Saison zu sehen. Nun spielten sie wie aus einem Guss und hatten eine Vielzahl hochkarätiger Torchancen. Gleich deren 4 !!! in einer einzigen 20 Sekunden dauernden Aktion. Zuerst Pfostenschuss – dann wehrte die Torfrau mirakulös ab – der sofortige Abpraller landete an der Querlatte und zum Schluss blieb der letzte Versuch in der vielbeinigen Abwehr hängen. Für mich die entscheidende Szene in dieser Partie, denn es gelang uns nicht das extrem wichtige 3-2 zu erzielen. Und Veltheim? Nun waren sie, die mit Kontern immer wieder Nagelstiche zu setzen versuchten, und genau daraus kam dann das 2-3. Ein kleiner Schock nach viel Arbeit, dennoch kamen wir noch einmal zur Ausgleichschance, leider blieb Jules an der gut agierenden Gästetorfrau hängen. Danach kassierte wir noch den endgültigen K.O. Schlag mit dem 2-4.

 

Fazit: Tolles Spiel von beiden Teams was  eigentlich keinen Verlierer verdient hätte. Der Unterschied: Die Chancenauswertung und die Robustheit der Gegnerinnen in den Zweikämpfen, da waren wir unterlegen. Nun gilt es so weiter zu machen und den Glauben nicht verlieren dann kommen hoffentlich auch die nötigen Resultate.

 

Es spielten: Jasmin, Auri, Gloria, Julia, Carla, Mia, Salome, Dömi, Alisha, Vali, Kati, Leoni, Paula und Marina.

 

Tore: Kati und Julia.